Impressum

-------------------------------------------------------

holz elf®

Tischmanufaktur

kunst design

Alte Freystädter Straße 9

92361 Röckersbühl

info@holz-elf.de

www.holz-elf.de

Geschäftsführer: Christa Braun

USt-IdNr. DE292553394

 

-------------------------------------------------------

 

Inhalt Webseite

Text:

holz elf

 

Fotos:

Petra Kellner (Wohnhaus D., Architekten und Innenarchitekten Berschneider + Berschneider)

Erich Spahn (AlmRefugio, Architekten und Innenarchitekten Berschneider + Berschneider)

Lutz Sternstein

Admonter

Michael Fuchs

holz elf

 

 -------------------------------------------------------

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

der Firma holz elf, kunst design

Christa Braun

Alte Freystädter Straße 9

92361 Berngau

 

 1. Allgemeines / Geltung

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen liegen allen Lieferungen und Leistungen von holz elf zugrunde.

Abweichende und / oder ergänzende Vereinbarungen bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung. Eine Zustimmung per E-Mail ist ausreichend.

Der Geltung von etwaigen Geschäftsbedingungen des Kunden wird ausdrücklich widersprochen; unsere Erbringung der vertraglichen Leistung beinhaltet nicht deren Anerkennung.

 

2. Beschaffenheitsvereinbarung

Bei den von uns hergestellten Tischen und Kunstobjekten handelt es sich um Massivholzprodukte.

Das Naturprodukt Holz reagiert auf schwankende Raumtemperaturen und schwankende Luftfeuchtigkeit. Aufgrund der Verwendung ganzer Holzbohlen und Holzbalken ist somit ein Reißen, Schwinden oder Verwerfen der Tische und Kunstobjekte nicht immer auszuschließen und stellt somit vereinbarungsgemäß keinen Mangel dar. Durch die Verwendung professionell getrockneter Holzbohlen kommt es jedoch sehr selten vor.

Bei geölten Oberflächen können Schattenbildungen oder Farbunterschiede naturbedingt entstehen. Dieses ist unvermeidlich, weil Massivholz das Öl unterschiedlich aufnimmt. Solche  Abweichungen stellen keinen Mangel dar, sondern unterstreichen den Charakter des Holzes.

Unregelmäßigkeiten in Maserung, Ästen und Oberflächenbeschaffenheit sind ein Zeichen der Echtheit des Holzes und keine Mängel.

Für dauerhafte Freude und Langlebigkeit der hochwertigen Produkte ist die richtige Pflege unverzichtbar. Bitte Pflegehinweise von holz elf beachten.

 

3. Individuelle Herstellung

Alle unsere Tische und Kunstobjekte sind Einzelstücke. Soweit nicht ausnahmsweise ein Ausstellungsstück zum Verkauf kommt, werden diese individuell nach Auftragsvergabe hergestellt.

Für alle individuell hergestellten Tische und Kunstobjekte gilt das Werkvertragsrecht des BGB, soweit sich aus diesen Bedingungen keine Abweichungen ergeben.

Ein Rückgaberecht steht Ihnen für individuell gefertigte Tische und Kunstobjekte nicht zu.

Für den Verkauf unserer sonstigen Waren sowie für den Verkauf von Ausstellungsstücken gilt das Kaufvertragsrecht des BGB, soweit sich aus diesen Bestimmungen keine Abweichungen ergeben. 

 

4. Angebot / Vertragsschluss

Sämtliche Angebote von holz elf  auf der Internetseite www.holz-elf.de sind unverbindlich und freibleibend. Unsere schriftlichen Angebote sind unverbindlich, soweit sie nicht als verbindlich bezeichnet wurden.

Kleine Abweichungen und technische Änderungen gegenüber unseren Abbildungen oder Beschreibungen sind möglich.

 

5. Leistungen und Lieferungen

Wir bemühen uns, die von uns genannten Termine und Fristen einzuhalten, müssen uns jedoch vorbehalten, dass die geschuldeten Leistungen verzögert werden können, durch zwingende und schwerwiegende Umstände, die wir nicht zu vertreten haben (z.B. Arbeitskämpfe, Vorleistungen Dritter, usw.).

Die Versendung und Lieferung einer Ware durch einen Dritten erfolgt, sofern nichts anderes vereinbart wurde, ab Werkstatt Röckersbühl, auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers.

Der Auftraggeber hat die Pflicht den Erfüllungsort so zu beschaffen, dass ein reibungsloser Arbeitsablauf gewährleistet ist. Ist dieses nicht möglich, so hat der Auftraggeber die Pflicht, den Auftragnehmer schriftlich in Kenntnis zu setzen. In jedem Fall endet die normale Leistungspflicht auf dem in der Lieferanschrift angegebenen Grundstück.

Solange der Auftraggeber mit einer Verbindlichkeit im Rückstand ist, ruht unsere Lieferpflicht.

 

6. Zahlungsbedingungen

Die angegebenen Preise sind als Endpreise zu verstehen, das heißt sie beinhalten sämtliche Preisbestandteile. Aufgrund des Kleinunternehmerstatus gemäß § 19 UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese daher auch nicht gesondert aus. Zu den Preisbestandteilen gehören auch Verpackungs- und Versandkosten, die bei der jeweiligen Produktdarstellung im Angebot gesondert ausgezeichnet sind. Andere Preisbestandteile fallen im Einzelfall bei grenzüber-schreitenden Lieferungen an, wie z. B. weitere Steuern (etwa im Fall eines innergemeinschaftlichen Erwerbs) und/oder Abgaben, etwa in Form von Zöllen.

Beim Kauf von Waren aus unserem Angebot ist der Käufer – soweit nichts Abweichendes vereinbart wurde – zur Vorkasse verpflichtet.

Bei der Herstellung von Tischen und Kunstobjekten ist nach Vertragsschluss eine Anzahlung in Höhe von    35% des Werklohnes zu leisten.

Der Restbetrag ist spätestens nach Fertigstellung aber vor Auslieferung der Ware komplett zu entrichten.

Unberechtigter Skontoabzug wird von uns nachgefordert. Zahlt der Kunde nicht vor Lieferung berechnen wir Verzugszinsen von 5 % p.a. über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB. Sämtliche Kosten für Rücktransport und erneuter Versand gehen auf den Käufer über.

 

7. Eigentumsvorbehalt

Unsere Lieferungen und Waren bleiben bis zur vollständigen Zahlung unserer sämtlichen Forderungen, gleich aus welchem Rechtsgrund, unser Eigentum. Diese können weder veräußert, verpfändet oder als Sicherheit übereignet werden.

Erfolgt die Lieferung für einen vom Auftraggeber unterhaltenen Geschäftsbetrieb, so dürfen die Gegenstände im Rahmen einer ordnungsgemäßen Geschäftsführung weiter veräußert werden. In diesem Fall werden die Forderungen des Auftraggebers gegen den Abnehmer aus der Veräußerung bereits jetzt an den Auftragnehmer abgetreten.

 

8. Abnahme und Mängelrügen

Der Auftraggeber ist verpflichtet, die erhaltene Ware, insbesondere soweit Sie für ihn individuell hergestellt wurde unverzüglich zu prüfen.

Beanstandungen oder Mängel wegen erkennbarer, unvollständiger und unrichtiger Lieferung sind unverzüglich, spätestens nach Empfang der Lieferung  binnen 7 Tagen schriftlich mitzuteilen.

Unterbleibt eine Mitteilung so gilt die erhaltene Ware als abgenommen.

Eine Beanstandung wird von uns zuerst einmal auf Kulanzbasis behandelt, dieses stellt aber keine Anerkennung der Beanstandung dar. Wird eine Beanstandung anerkannt, so erfolgt nach unserer Wahl die Behebung des Mangels oder Ersatzleistung durch Neulieferung.

Im Übrigen bestimmt sich die Gewährleistung nach den gesetzlichen Bestimmungen. Ihre Laufzeit bestimmt sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Bei Tischen und Kunstobjekten die aufgrund von Zeichnungen, Vorlagen, Modellen, Musterstücken oder Abbildungen bestellt werden, sind erhebliche Abweichungen in der Formgestaltung und in den Abmessungen, im Farbton und in der Holzstruktur erlaubt und berechtigen nicht zu Mängelrüge. Auch bei Bezugsmaterial können geringe Farbtonunterschiede vorkommen. Insbesondere bei Nachlieferungen sind diesbezüglich Mängelrügen ausgeschlossen.

 

9. Versand und Gefahrenübergang

Der Warenversand durch Dritte erfolgt auf Gefahr des Auftraggebers. Mit der Übergabe an einen Spediteur oder Frachtführer, spätestens jedoch mit dem Verlassen des Werkstattgeländes, geht die Gefahr auf den Besteller über. Die Belieferung an uns erfolgt grundsätzlich frei Haus. Mehrkosten, die durch die Änderung des Versandweges oder der Versandart entstehen, trägt der Käufer.

Bis zur vollständigen Bezahlung hat der Käufer die Ware vor äußeren Einflüssen zu schützen (z.B. Feuer, Einbruch, Diebstahl, Wasserschäden).

 

10. Höhere Gewalt

Ereignisse höherer Gewalt berechtigen uns, die Arbeit, auch innerhalb eines Verzuges der Lieferung, um die Dauer der Behinderung und einer angemessenen Anlaufzeit, hinauszuschieben.

 

11. Rücktritt

Bei Vertragsabschluß wird die Zahlungsfähigkeit oder Kreditwürdigkeit des Auftraggebers voraus- gesetzt. Ergeben sich gegen diese Annahme später hinsichtlich der wirtschaftlichen Verhältnisse des Bestellers Bedenken, so dass die Ansprüche des Auftragnehmers gefährdet erscheinen, hat dieser das Recht die Leistungen Zug um Zug zu erbringen oder eine Sicherstellung innerhalb einer Woche vom Besteller zu verlangen. Der Auftragnehmer darf in diesem Falle die Ausführung des Auftrages unterbrechen und die sofortige Abrechnung verlangen. Kommt der Besteller diesem Verlangen nicht nach oder stellt er keine Sicherheiten, so kann der Auftragnehmer ohne weiteres vom Vertrag zurück- treten, ohne dass dem Auftraggeber ein Schadenersatzanspruch zusteht.

 

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort für alle Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem ist Röckersbühl.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist das Amtsgericht Neumarkt i. d. OPf. .

Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

Die Nichtigkeit und Unwirksamkeit von einzelnen dieser oder anderer Vertragsbedingungen lassen die Gültigkeit der übrigen Bedingungen unberührt. An die Stelle der unwirksamen Bedingungen sollen möglichst ähnliche Fassungen treten.

 

13. Belehrung über das Rückgaberecht

Soweit die Ware nicht nach Ihren Angaben individuell gefertigt wurde steht Ihnen ein Rückgaberecht zu, über das wir Sie wie folgt belehren:

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform, z.B. per Brief, Fax oder E-Mail erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Falle erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

 

holz elf®

kunst design

Christa Braun

Alte Freystädter Straße 9

92361 Berngau

Tel: 0049 9179 946599
E-Mail: info@holz-elf.de

 

Bei Rücknahmeverlangen wird die Ware bei Ihnen abgeholt.

 

14. Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Bei einer Verschlechterung der Ware kann die holz elf  Wertersatz verlangen. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

 

15. Datenschutz

Wir verwenden Ihre Bestandsdaten ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung. Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften der Bundesdatenschutzgesetze (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert und verarbeitet.
Sie haben jederzeit ein Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung Ihrer gespeicherten Daten. Bitte wenden Sie sich an telefonisch an uns unter Tel. 0049 9179 946599 oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder E-Mail.
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihrer Haus-Adresse und E-Mail-Adresse nicht ohne Ihre ausdrückliche und jederzeit widerrufliche Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten benötigen (z. B. das mit der Lieferung beauftragte Versandunternehmen und das mit der Zahlungsabwicklung beauftragte Kreditinstitut). In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch nur auf das erforderliche Minimum.